Okarinas - Gefäßflöten - Pfeifen

zurück zur Übersicht

 

Teil 1   Pfeifen - Kugelflöten - Pendant-Okarinas mit 0 bis 8 Grifflöcher

 

Sie sind hier:

Teil 2   Travers - Dritta - Mehrkammer-Okarinas - Duett-Okarinas  mit  8 und mehr Grifflöcher 

 

(c) E. Stennes-Falter

 

Die Instrumente sind der Anzahl der Grifflöcher entsprechend gruppiert.

 

 

Allen, die meine Sammlung

durch ihre Geschenke bereichert haben,

möchte ich an dieser Stelle ein großes Dankeschön sagen!

 

 

In der Sammlung vertretene Okarinabauer

 

"unbekannt" - Afrika, Bulgarien, Chile, Deutschland, Litauen, Peru

 

Alcorn (USA)  Clacol (ITA), Dinda (TH) Gomera (ESP), Feng Ya (TW), Fiehn (AU), Fokalink (TW), Geissmann (CHE), Gosselink (FRA), Hense (DEU), Heuer (USA), Hickman (GB), Hopf (DEU), Houkes (NL), ICO (CN), Langley (GB), Lietsch (DEU), Meier (CH), Meissen (DEU), Menaglio (ITA), Oppermann (DEU), Pacchioni (ITA), Plaschke (ITA), Posch (AUT), Riley (GB), Rotter (AUT), Safr (CZ), Schwarze (DEU), Stein (TW), Takács (HU), Ti Amo (JP), TNG (TW), Wiener (DEU), Voss (DEU), Wright (USA), Ziegel (DEU),

 

Länder

Afrika, Bulgarien, Chile, China, Deutschland, England, Frankreich, Italien, Japan, Litauen, Niederlande, Österreich, Peru, Schweiz, Spanien, Thailand, Tschechien, Ungarn, USA

 

Verlinkte Begriffe springen auf eine Unterseite mit Erklärungen.

 

***

8 Löcher

> Griffsystem 8-Loch Okarinas

>> Grifftabellensammlung

Gefäßflöten mit 8 Grifflöchern gibt es sowohl als Pendants mit den unterschiedlichsten Griffsystemen, als auch als Travers-Okarinas.

Birnenmusi

Grifflöcher: 8

System: inline

Tonraum:

Tonraumspanne: Octave, chromatisch, 13 Töne

Hersteller: körtemuzsika, Ungarn

Taschenflöte

Grifflöcher: 8

System: Blockflöte

Tonraum:

Tonraumspanne: None, chromatisch, 15 Töne

Hersteller: Schwarze, Leipzig, Deutschland

Inline-Okarina "Oisocarina"

Grifflöcher: 8

System: inline 22122212

Tonraum: (H4) C5 - D6

Tonraumspanne: None, chromatisch, 15 Töne

Hersteller: Olivier Gosselink, Musique de Terre, Frankreich

Travers-Okarina / Ocarina di Budrio /

Grifflöcher: 8

System: italienisch

Grundton: do5 = C4

Tonraumspanne: Note, chromatisch,  15 Töne

Hersteller: Fabio Menaglio, Itaien

 

Travers-Okarina / Pacchioni 

System: italienisch

Grundton: C5 = C4 / G6 = G3 / F6 = F3

Tonraumspanne: None chrom. 15 Töne

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

 

Gämshorn

Grifflöcher: 8

System: Blockflöte;

Grundton: C5 - Dis6

Tonraumspanne: None, chromatisch 16 Töne

Hersteller: Annemarie Geissmann, Schweiz

Pendant-Okarina

Grifflöcher: 8

System: English Crossfingering erweitert

Grundton: G4

Tonraum: F#4 bis C6

Tonraumspanne: 12 Stammtöne, + 7 chromatische Stufen, Summe 19 (20) Töne

Hersteller: Kevin Wright, USA

Pendant-Okarina

Grifflöcher: 8

System: English Crossfingering erweitert

Grundton: C5

Tonraum: A4 bis E6 (F6)

Tonraumspanne: 12 Stammtöne, + 8 chromatische Stufen, Summe 20 (21) Töne

Hersteller: TNG, Vertrieb: STLO USA

Pendant-Okarina

Grifflöcher: 8

System: English Crossfingering erweitert

Grundton: C5

Tonraum: G4 bis E6

Tonraumspanne: 13 Stammtöne, + 9 chromatische Stufen, Summe 22 Töne

Hersteller: Tenrai, Vertrieb: Tenrai, USA

9 Löcher

> Griffsystem 9-Loch Okarinas

>> Grifftabellensammlung

Travers-Okarina "Sonne"

Grifflöcher: 9

System: Abwandlung des italienischen Systems

Grundton: H4

Tonraum: H4 - Dis6

Tonraumspanne: None, chromatisch, 15 Töne

Hersteller: unbekannt

Travers-Okarina

Grifflöcher: 9

System: italienisch, gekürzt

Grundton: G5

Tonraum: G5 - H6,

Tonraumspanne: Dezime, chromatisch, 17 Töne

Hersteller: Claudio Colombo, clacol, Italien

Travers-Okarina / verschiedene Stimmungen

Grifflöcher: 9

System: italienisch, gekürzt

Grundton: gelb Es4 / blau E4

Tonraumspanne: Dezime, chromatisch, 17 Töne

Hersteller: Árpád Takács, Ungarn

Gämshorn

Grifflöcher: 9+2

System: Blockflöte, +Subhole

Tonraumspanne:

Hersteller: Mara Ziegel, Martin Lietsch, ton und töne, Deutschland

10 Löcher

> Griffsystem 10-Loch Okarinas

>> Grifftabellensammlung

Stimmsystem unbekannt / ungestimmt?

Travers-Okarina "Chile"

Grifflöcher: 10

System: unbekannt / ungestimmt?

Grundton:

Tonraumspanne:

Hersteller: unbekannt

 

Bulgarische Okarinas

Grifflöcher: 10

System: unbekannt / ungestimmt?

Grundton:

Tonraumspanne:

Hersteller: unbekannt

 

Stimmsystem 9L+1Sh

Travers-Okarina "Knopfokarina" AC/ Wal

Grifflöcher: 10

System: wie 9-Loch + 1 Subhole

Grundton: C5

Tonraum: H4 - E6

Tonraumspanne: Oktave + 3, 18 Töne

Hersteller: focalink / Stein, Taiwan

Stimmsystem: italienisch

Dritta-Okarina G2 C3

Grifflöcher: 10

System: italienisch

Grundton: G5 / C5

Tonraumspanne: Oktave + 3 chrom. 18 Töne

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

 

Travers-Okarina C3 mit Stimmzug

Grifflöcher: 10

System: italienisch

Grundton: C5

Tonraum: (H4) C5 - F6

Tonraumspanne: Oktave+3, chromatisch, 18 Töne

Hersteller: Olivier Gosselink, Musique de Terre, Frankreich

Travers-Okarina

Grifflöcher: 10

System: italienisch,

Grundton:

Tonraum:

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch 18 Töne

Hersteller: Hopf, Deutschland

Travers-Okarina

Grifflöcher: 10

System: italienisch,

Grundton:

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch 18 Töne

Tonraum:

Hersteller: Hopf, Deutschland

Travers-Okarina / Ocarina di Budrio / Set

Grifflöcher: 10

System: italienisch

Grundton: do1 = C6 / sol2 = G5 / do3 = C5 / sol4 = F4

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch,  18 Töne

Hersteller: Fabio Menaglio, Italien

 

Travers-Okarina  Meissen ohne & mit Stimmzug / Set

Grifflöcher: 10

System: italienisch

Grundton: A4   C5   D5   G5   F   5

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch,  18 Töne

Hersteller: unbekannt, Deutschland

 

Travers-Okarina / Pacchioni / gemischtes Set

Grifflöcher: 10 / 11  /10+1

System: italienisch

Grundton: B1 = Bb5 / G2 = G5 / G4 = G4

Tonraumspanne 10L: Oktave + 3 chrom. 18 Töne

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

 

Travers-Okarina alte Concerto Do und Melodiosa Re

Grifflöcher: 10

System: italienisch

Grundton: C5 (Do), D5 (Re)

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch,  18 Töne

Hersteller: Plaschke, Italien

Travers-Okarina Walter Melodiosa SI B

Grifflöcher: 10

System: italienisch

Grundton: H4

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch,  18 Töne

Hersteller: Plaschke, Italien

Travers-Okarina  C1

Grifflöcher: 10

System: italienisch

Grundton: C6

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch,  18 Töne

Hersteller: Karin & Johann Rotter, Ocarinamusic, Österreich

 

Travers-Okarina  Galliani C3

Grifflöcher: 10

System: italienisch

Grundton: C5

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch,  18 Töne

Hersteller: Karin & Johann Rotter, Ocarinamusic, Österreich

 

Travers-Okarina  Zelda blau  C3

Grifflöcher: 10

System: italienisch

Grundton: C5

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch,  18 Töne

Hersteller: Karin & Johann Rotter, Ocarinamusic, Österreich

 

Travers-Okarina  Meissen  C3 long

Grifflöcher: 10

System: italienisch

Grundton: C5

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch,  18 Töne

Hersteller: Karin & Johann Rotter, Ocarinamusic, Österreich

 

Stimmsystem: asiatisch

Travers-Okarina G4 und D5

Grifflöcher: 10+1

System: asiatisch,

Grundton: G4, D3

Tonraum:  G4 - C6; D3 - G4

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch 18 Töne

Hersteller: Robert Hickman, England

Travers-Okarina  braun-schwarz 2017 C5, F4,

Grifflöcher: 10

System: asiatisch

Grundton: C4  (C5) / F4 (F4) /

Tonraumspanne: Oktave + 3, chromatisch,  18 Töne

Hersteller: Karin & Johann Rotter, Ocarinamusic, Österreich

 

11 Löcher

> Griffsystem 11-Loch Okarinas

>> Grifftabellensammlung

Travers-Okarina

Grifflöcher: 11+1

System: asiatisch,

Grundton: G5

Tonraumspanne: 1 Oktave + 4, 19 Töne

Tonraum: F5 - C7

Hersteller: Robert Hickman, England

Travers-Okarina / Pacchioni / gemischtes Set

Grifflöcher: (10) 11  (10+1)

System: italienisch

Grundton: (B1 = Bb5) / G2 = G5 / (G4 = G4)

Tonraumspanne 11L: Oktave+4, chromatisch,  19 Töne

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

 

Travers-Okarina / Posch/ Modell Japan

Grifflöcher: 11

System: asiatisch

Grundton: G2 = G5 / C3 = C5 / G4 = G4

Tonraumspanne: Oktave+4, chromatisch,  19 Töne

Hersteller: Kurt Posch, Österreich

 

12 Löcher

> Griffsystem 12-Loch Okarinas

>> Grifftabellensammlung

Travers-Okarina mit Doppelklappe

Grifflöcher: 12 (2 beklappt)

System: italienisch,

Grundton: C5

Tonraumspanne: 1 Oktave + 4, 21 Töne

Tonraum: (H4) C5 - G6

Hersteller: Fiehn, Österreich

Travers-Okarina - Konzertokarina 2017

C3,  C1 long

Grifflöcher: 12

System: asiatisch,

Tonraumspanne: 1 Oktave + 5, 21 Töne

Grundton: C5

tiefster Ton (Subholes): A4

Hersteller: Hans Rotter, Ocarinamusic, Österreich

Travers-Okarina  Fairy  C3

Grifflöcher: 12

System: asiatisch

Grundton: C5

Tonraumspanne: Oktave + 5, chromatisch, 21 Töne

Hersteller: Karin & Johann Rotter, Ocarinamusic, Österreich

 

Travers-Okarina Zelda grün

Grifflöcher: 12+1

System: asiatisch,

Grundton: C5

tiefster Ton (Subholes): A4

Tonraumspanne: Oktave + 5, chromatisch 21 Töne

Hersteller: Karin & Hans Rotter, Ocarinamusic, Österreich

Travers-Okarina Zelda blau

Grifflöcher: 12+1

System: asiatisch,

Grundton: C5

tiefster Ton (Subholes): A4

Tonraumspanne: Oktave + 5, chromatisch 21 Töne

Hersteller: Karin & Hans Rotter, Ocarinamusic, Österreich

 

Travers-Okarina  Blue Potaoe

Grifflöcher: 12

System: asiatisch

Grundton: C5

tiefster Ton (Subholes): A4

Tonraumspanne: Oktave + 5, chromatisch, 21 Töne

Hersteller: Karin & Johann Rotter, Ocarinamusic, Österreich

 

Travers-Okarina

Grifflöcher: 12

System: asiatisch

Grundton: C5

Tonraum: A4 - F6

Tonraumspanne: Oktave + 5, 21 Töne

Hersteller: focalink / Stein, Taiwan

Travers-Okarina - Signatur-Okarina 2018-2019

C1 / G2 / F2 / C3 / G4 / F4 / C5

Grifflöcher: 12 / 1Splithole

System: asiatisch,

Tonraumspanne: 1 Oktave + 5, 21 Töne

Grundton: C6 / G5 / F5 / C5 / G4 / F4 / C 4

tiefster Ton: A5 / E5 / D5 / A4 / E4 / D4 / A3

13-Loch Okarinas

Travers-Okarina 1C / 3F

Grifflöcher: 13

System: japanisch

Grundton: C6 / F5

Tonraum: A5 - F7 / D5 - Bb6

Tonraumspanne: Oktave + 5, 21 Töne

Hersteller: Masakazu Yoshida, Ti amo, Japan

Pendant Okarinas mit mehreren Kammern

2 Kammern

Pendant Double

2 im Oktavabstand gestimmte Kammern

Grifflöcher: 6+4 / 10

System: Crossfingering

Grundton: C

Tonraumspanne: 2 Oktaven

Hersteller: TNG, Taiwan

 

 

Travers-Okarinas mit mehreren Kammern

2 Kammern

Doppia C3 P

Grifflöcher: 14

System: Pacchioni

Grundton: C5

Tonraumspanne: knapp 2 Oktaven, 22 Töne

Tonraum: C5 - A6

Tonraumverteilung: K1: C5-D6 / K2: C6-A6

Hersteller: Christoph Hense, Ocarina Studio, Deutschland

Doppia C3 P

Grifflöcher: 16+1

System: Pacchioni

Grundton: C5

Tonraumspanne: knapp 2 Oktaven, 23 Töne

Tonraum: H4 - A6

Tronraumverteilung: K1: H4-E6 / K2: (H5)C6-A6

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

Doppia G4 P

Grifflöcher: 15

System: Pacchioni

Grundton: G4

Tonraumspanne: knapp 2 Oktaven, 22 Töne

Tonraum: G4 - E6

Tronraumverteilung: K1: G4-H5 / K2: (A5)G5-E6

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

Double-Okarina  DAC Regular

Grifflöcher: 17

System: Vicinelli, asiatisch

Grundton: C5

Tonraumspanne: ca 2,5 Oktaven, 28 Töne

Tonraum: A4 - C7

Tonraumverteilung: K1: A4-Es6 / K2: E6-C7

Hersteller: Stein, Taiwan

Travers-Okarinas mit mehreren Kammern

3 Kammern

Tripla C3 P*

Grifflöcher: 21

System: Pacchioni

Grundton: C5

Tonraumspanne: gut 2 Oktaven, 28 Töne

Tonraum: H4 - D7

Tonraumverteilung: K1: (H4)C5-E6 / K2: (H5)C6-A6 / K3: (E6)F6-D7

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

Triple-Okarina  TAC Exclusive

Grifflöcher: 23

System: Vicinelli, asiatische Variante

Tonraumspanne: knapp 3 Oktaven, 35 Töne

Tonraum: A4 - G7

Tonraumverteilung: K1: A4-Es6 / K2: Es6-C7 / K3: Cis7-A7

Hersteller: Stein, Taiwan

Travers-Okarinas mit mehreren Kammern

4 Kammern

Quadrupla G4 P

Grifflöcher: 25

System: Pacchioni

Tonraumspanne: gut 2,5 Oktaven, 32 Töne

Tonraum: F4 - C7

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

Duett-Okarinas

Spookerina

2 gleich gestimmte Kammern

Grifflöcher: 1/1

System: Slidingeffekt

Grundton: E4

Tonraumspanne: E4 - G5

Hersteller: Hans Houkes, Stonewhistles, Niederlande

Duett Ocarina in C

2 gleich gestimmte Kammern

Grifflöcher: 4 / 4

System: linear English Crossfingering 2343

Grundton:

Tonraumspanne: Oktave

Hersteller: John Langley, England

 

 

Duett Ocarina D-G

Grifflöcher: 4 / 4

System: linear English Crossfingering 2343

Grundton:

Tonraumspanne: 8/8

Hersteller: Terry Riley, England

 

 

Cornetto G2

Grifflöcher: 5/5

System: Cornetto

Grundton: G5

Tonraumspanne: K1 None / K2 Sexte

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

Terze Gemelle C3

Grifflöcher: 5/5

System: 2 Kammern im Terzabstand

Grundton: K1 C5 / K2 E5

Tonraumspanne: K1 Sexte / K2 Sexte

Tonraum: C5-A5 / E5-C6

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

 

Zampogna

Grifflöcher: 5/5

System: 2 Kammern Abstand Septime

Grundton: K1 G4 / K2 F5

Tonraumspanne: K1 Sexte / K2 Sexte

Tonraum:  G4-E5 / F5-D6

Hersteller: Giorgio Pacchioni, Italien

 

Pentatonic Duett Ocarina

2 gleich gestimmte Kammern

Grifflöcher: 5 / 5

Grundton: A3

System: pentatonisch 23223;

mit Crossfingering diatonisch und chromatisch

Tonraumspanne: Oktave

Hersteller: Hans Houkes, Stonewhistles, Niederlande

 

 

Polyphonic Ocarina

2 Kammern mit gleichem Grundton

Grifflöcher: 2 / 8

System: Platonov

Grundton: C4

Tonraumspanne: (K1) None (K2) Quart

Hersteller: Hans Houkes, Stonewhistles, Niederlande

 

 

Melodic Huaka

2 gleich gestimmte Kammern

Grifflöcher: 5 / 5

System: Crossfingering

Grundton:

Tonraumspanne: None

Hersteller: Hans Houkes, Stonewhistles, Niederlande

 

 

Dreistimmige Gefäßflöten

Eulen-Trio

3 unterschiedlich gestimmte Kammern

Grifflöcher: 0 - 0 - 0

System: 3 kombinierte Pfeifen

Grundton: F#5 - G5 - E5

Tonraumspanne:

Hersteller: unbekannt

 

 

Huaca - Melodisch

2 gleich gestimmte Melodiekammern (K1+2) 1 Bordun (K3)

Grifflöcher: 5 - 5 - 0

System: K1 + K2 Crossfingering / 4 1 2 3 2

Grundton: A3

Tonraumspanne: (K1+K2) Oktave

Hersteller: Hans Houkes, Stonewhistles, Niederlande

 

 

Innate Flute

- 3 unterschiedlich gestimmte Kammern für das Akkordspiel

Grifflöcher: 1 - 2 - 2

System: Crossfingering + Sliding

Grundton:

Tonraumspanne:

Hersteller: Hans Houkes, Stonewhistles, Niederlande

 

 

Spezialitäten

Quena Chincha Replica

1 geschlossene Röhre

Grifflöcher: 8

System: linear 4 3 2 2 1 2 2 3

Grundton: B3

Tonraumspanne: B3 - Ges5

Hersteller: Hans Houkes, Stonewhistles, Niederlande

 

 

Hinweise

Sie gezeigten Beispiele werden bei Bedarf von Zeit zu Zeit überarbeitet. Dieses virtuelle Museum kann nur ein kleiner Einblick in die große Vielfalt der Okarina sein. Ich hoffe, dass es eine Interesse weckende Diskussionsgrundlage für Gleichgesinnte ist.

Zu manchen der gelisteten Instrumente findet Ihr eine Beschreibung in meinem Okarinablog. Sollte jemand Informationen über eine hier gelistete, jedoch noch nicht näher beschriebene Okarina suchen, freue ich mich über eine E-Mail-Anfrage.

Stimmsystem beschreiben

Eine übliche Methode, das Stimmsystem zu beschreiben ist, aufzuschreiben, wie groß die Intervalle von Ton zu Ton sind, wenn man der Reihe nach die Löcher öffnet. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Reihenfolge die Finger für das Griffsystem abgehoben werden. In der Regel beginne ich mit dem untersten Loch der rechten Reihe.

Die Zahlen stehen für die verschiedenen Intervalle:

1= kleine Sekunde, 2 = große Sekunde, 3 = kleine Terz, 4 = große Terz, 5 = Quarte, 6 = verminderte Quinte, 7 = Quinte, ...

 

Beispiele:

Eine diatonische Tonleiter in Dur: 2 2 1 2 2 2 1

Eine diatonische Tonleiter in Moll: 2 1 2 2 2 1 2

Eine pentatonische Tonleiter: 2 2 3 2 3

usw.

 

 

Erklärung zur Anzahl der Grifflöcher

Splitholes werden normalerweise als ein Loch gezählt, da sie ein normalerweise großes Loch in zwei kleinere Löcher aufteilen (splitten). Daher der Name. Splitholes werden angezeigt mit +.

Beispiel: 6+1  = 6-Loch-Okarina mit einem Splithole.

Dadurch sieht man insgesamt zwar 7 Grifflöcher, doch werden diese im Prinzip genauso gespielt wie eine entsprechende Okarina mit 6 Löchern.

 

Erklärung zur Angabe des Tonraums

Der Grundton ist nicht zwangsläufig der tiefste Ton. Er ist die Basis der Dur-Tonleiter auf den die Okarina gestimmt ist.

Mit speziellen Spieltechniken können oft noch Töne (1 Halbton, eventuell auch ein Ganzton) unter dem Grundton erreicht werden. Diese werden in manchen Produktbeschreibungen angegeben, hier oft nicht oder in Klammern.

Subholes dienen der Erweiterung des Tonraumes unter den Grundton. Sie liegen neben den normalen Grifflöchern und werden bei Bedarf zusätzlich abgedeckt, indem man den Finger flach ausstreckt und verschiebt. Der damit erreichbare tiefste Ton wird angegeben.