Mundharmonika - Unterricht

In meinem Unterricht lernen Sie das Akkordspiel auf Instrumenten in Richterstimmung und das einstimmige Melodiespiel wahlweise auf Solostimmung, Richterstimmung oder chromatischer Stimmung. Aus einer umfangreichen Sammlung methodisch geordneter Melodien werden individuelle Unterrichtsprogramme zusammengestellt, die gut zum Instrument passen.

Für den Anfang bietet eine diatonische Mundharmonika wie die Hohner Speedy oder die Hohner Melody Star in C-Dur gute Möglichkeiten mit dem Melodiespiel Erfahrungen zu sammeln. Das Einzeltonspiel wird durch weite Kanalabstände oder speziell geformte Kanalöffnungen unterstützt. Der Tonraum der Melody Star besteht aus einer über 2 Oktaven reichenden C-Dur-Tonleiter. Die Anordnung der Tonkanäle entspricht der sogenannten "Solo-Stimmung" und damit der Tonfolge einer chromatischen Mundharmonika. Nur fehlt der Schieber und die dahinter liegende 2. Tonreihe mit den chromatischen Zwischentönen.

 

Das Modell Hohner Silver Star weist dagegen die typische Richter-Tonfolge auf. Beim Wechsel auf große Harmonicas mit Oktave- oder Tremolo-Stimmung kann dann sofort in gewohnter Weise weitergespielt werden. Daher wird die Silver-Star gern als preisgünstiger Einstieg für das Musizieren auf Instrumenten mit Richter-Stimmung genannt.

 

Schülern, deren Budget etwas mehr Spielraum läßt empfehle ich, zu der Lee Oskar Major Diatonic C zu greifen, wenn sie mit Richter-Stimmung musizieren möchten. Gründe:

  • sie klingt gut;
  • wird in vielen weiteren Tonarten gebaut, die miteinander kombiniert gespielt werden können (Dur, äolisches moll, harmonisches moll, melody maker)
  • keine vorstehende Metallkante (Stimmzungenplatte), an der sich die Lippen wund reiben können

Ein Modell, bei dem die Stimmplatte in den Kunststoffkamm eingelassen ist, gibt es auch bei Hohner. Es ist die Special 20 Classic . Sie ist in normaler Richter-Stimmung (Dur) und Country-Stimmung erhältlich.

Auch die Firma Seydel bietet mit der Session Standard und der Session Tunings vergleichbare Modelle an. Die Auswahl an Stimmungen ist bei diesem Modell besonders groß und umfaßt alles, was das Harper-Herz begehren könnte.

Hier finden Sie weitere Informationen über die große Vielfalt der Mundharmonikas > klick <

Mundharmonika-Unterricht Stufenplan

Abhängig vom Alter und der Interessenlage der Schüler kann der Einstieg in das Mundharmonikaspiel also mit ganz verschiedenen Instrumenten erfolgen. Wer noch unschlüssig ist, in welche Richtung es gehen soll oder die Kosten für ein hochwertiges Instrument scheut, beginnt mit einem einfachen Instrument. Wenn Sie schon ganz bestimmte Vorstellungen von der Musik haben, die sie spielen möchten, berate ich Sie gerne bei Ihrer Instrumentenwahl. Wer ein altes Schätzchen Zuhause liegen hat, kann es gerne mitbringen und wir finden gemeinsam heraus, was man damit spielen kann.

Einstieg mit der Speedy von Hohner

Um erste Erfahrungen mit dem Mundharmonikaspiel zu sammeln, reicht die Speedy (Hohner) völlig aus. Sie hat 4 Kanäle, auf der eine Oktave der C-Dur-Tonleiter gespielt werden kann. Für 5- bis 7-Jährige ist das ein gut überschaubarer Tonraum, auf dem sich viele gängige Lieder spielen lassen. Auch für ältere Grundschüler und sogar für Erwachsene, die für wenig Geld ausprobieren wollen, wie einfaches Melodiespiel funktioniert, ist die Speedy interessant.

 

Die 4 Kanäle der Speedy entsprechen der diatonischen Kern-Oktave des Richter- und Paddy-Richter-Systems. Dort ist sie in den Kanälen 4 bis 7 zu finden.

 

Auf der chromatischen Mundharmonika findet man die Tonfolge der Speedy in mehreren Oktav-Lagen wieder (Kanal 1 bis 4 / 5 bis 8 / 9 bis 12).

 

Aus diesem Grund ist die Speedy als Einstieg für völlig unterschiedliche Mundharmonika-Typen in diatonischer und chromatischer Stimmung geeignet.

Auf dem Kunststoffdeckel der Speedy werden zu jedem Kanal die entsprechenden Noten angezeigt und auch die Notennamen sind ablesbar. Pfeile zeigen an, ob die Töne beim Aus- oder beim Einatmen entstehen. Anhand dieser Grafik läßt sich alles erklären, was der Schüler wissen muß, um das Spiel der Tonleiter zu erlernen. Ein praktischer "Spickzettel",  der sofort bei der Hand ist, wenn die Blas/Zugfolge oder eine Notenposition vergessen wurde.

Da in erster Linie hörend kontrolliert wird, ob die Tonfolge stimmt, ist es wichtig, daß der Schüler eine klare Vorstellung von der zu spielenden Melodie hat. Diese Vorstellung kann er nur dadurch erwerben, dass ihm die Melodie wiederholt vorgespielt oder vorgesungen wird. Deshalb singe ich im Unterricht sehr viel und begleite das Mundharmonikaspiel auf verschiedenen Instrumenten.

Wechsel auf diatonische Instrumente in Solostimmung

Wenn der Tonraum der Speedy "sitzt", wird der Unterricht auf einem größeren Instrument fortgesetzt. Ältere Schüler können auch sofort mit einem größeren Instrument starten.

 

Bei der Wahl des nächstgrößeren Instruments werden die Weichen entweder Richtung Blues-Harp (Richter-Stimmsystem), Solo-Stimmsystem diatonisch/chromatisch oder eine der verschiedenen Sonderstimmungen gestellt.

Mundharmonika Melody Star (Hohner
Melody Star (Hohner)

Mit der Wahl der Melody Star (Hohner) startet man die Ausbildung im Solo-Stimmsystem. Das Instrument hat 8 Kanäle. Darauf lässt sich eine über 2 Oktaven reichende diatonische Tonleiter spielen.

Man kann natürlich auch gleich zu einer "richtigen" Mundharmonika in Solostimmung wechseln. Ausführliche Informationen über die verschiedenen Möglichkeiten gibt es hier: > klick <

Mundharmonikas in Solo-Stimmung: Seydel OrchestraS  /  Hohner Marine Band
Mundharmonikas in Solostimmung: Seydel OrchestraS / Hohner Marine Band

Von der einfachen Mundharmonika in Solostimmung, kann man auf ein Instrument in Tremolostimmung wechseln. Seydel bietet die Tremoloinstrumente in verschiedenen Formen an. Mit Ausnahme der kleinen Mountain Harp (eine Solo-Tremolo-Wender in C/G) haben alle Seydel Tremolo-Instrumente einen Tonumfang von 3 Oktaven. Die große Solo-Tremolo-Wender ersetzte Seydel durch die SAMPLER.

Wechsel auf chromatische Instrumente in Solostimmung

Sobald man Musik in verschiedenen Tonarten oder mit Versetzungszeichen ohne Bendingtechniken spielen möchte, wird die Anschaffung einer chromatischen Mundharmonika notwendig. Die Auswahl des Modells (insbesondere der Tonumfang) muß auf die Musik abgestimmt sein, die darauf realisiert werden soll.

 

Mit einem über bis zu 4 Oktaven reichenden chromatischen Tonraum kann man sich Schritt für Schritt in die Musik unterschiedlichster Musikepochen vortasten.


Hohner bietet mit der Chrometta-Serie kostengünstige Schülerinstrumente in verschiedenen Größen an. Seydel hält sich in dem Produktsektor etwas zurück und beschränkt sich auf ein einfaches Einsteigermodell. Beide Firmen bieten neben günstigen Einsteigerinstrumenten auch hochwertige Instrumente zu erschwinglichen Preisen.

Ein wichtiger Unterschied zwischen Schülerinstrumenten und höherwertigen Instrumenten:

Die Instrumente für Anfänger sind nicht ventiliert!

Dadurch sind sie zwar etwas weniger dicht. Das hat aber den Vorteil, dass die Wartung der Ventile entfällt!

Es ist ein bekanntes Problem, dass vor allem die Ventile der Blaszungen durch das Hineinblasen der Atemluftfeuchtigkeit mit der Zeit klebrig werden. Wenn dann noch klebriger Speichel hinzu kommt, ist die erste Reinigung und der erste Ventiltausch mit etwas Pech ziemlich schnell fällig.

Aus diesem Grund biete ich denjenigen, die die Anschaffung einer chromatischen Harp möglichst lange herauszögern möchten, ein alternatives Lernkonzept an, das zunächst den diatonischen Tonraum weiter ausdehnt und die sich dadurch bietenden Möglichkeiten des Musizierens intensiv ausschöpft.

Einen Vergleich zwischen den Tonräumen diatonischer und chromatischer Mundharmonikas in Solostimmung finden Sie hier: > klick<


********

***

 

 

Wechsel auf diatonische Instrumente im Richter-Stimmsystem

Das Richter-Stimmsystem wurde so ausgetüftelt, dass die Nachbartöne stets einen Akkord ergeben. Einfache Melodien können damit intuitiv ohne Kenntnis der Harmonielehre spontan begleitet werden. Das gelingt überraschend leicht.

 

Richter-Mundharmonikas werden in unterschiedlichen Formen gebaut. Wir spielen wahlweise mit Bluesharp, Richter-Tremolo-Mundharmonika oder Richter-Oktav-Mundharmonika. Details dazu kann man hier nachlesen: > klick <

Mundharmonika in Richter Stimmung Bluesharp Hohner Marine Band DELUXE
Mundharmonika in Richter Stimmung Bluesharp Hohner Marine Band DELUXE
Mundharmonika in Richterstimmung Bluesharp Seydel Blues Session
Mundharmonika in Richterstimmung Bluesharp Seydel Blues Session
Richter-Mundharmonika Hohner Comet Wender C/G  Oktavstimmung
Richter-Mundharmonika Hohner Comet Wender C/G Oktavstimmung
Richter-Mundharmonika Hohner 6-fach-Wender  Tremolo-Stimmung
Richter-Mundharmonika Hohner 6-fach-Wender Tremolo-Stimmung

Wechsel auf chromatische Instrumente im Richter-Stimmsystem

Für diejenigen, die sich nicht so recht mit der traditionellen Chrom-Harp im Solo-Stimmsystem anfreunden können, weil sie gewohnt sind Harps im Richter-System zu spielen, werden bei Seydel seit etwa 2011 chromatische Instrumente im Richter-Stimmsystem angeboten. Das Stimmsystem wird unter dem Namen "Richter Blues" angeboten. Es ist im Modell "Chromatic Deluxe" eingebaut. Ich kann diesen Mundharmonikatyp gerne erklären, unterrichte auf diesem Instrument aber nicht.

Wie man sieht, ist die Mundharmonika ein vielseitiges Instrument mit vielen Möglichkeiten.

Größe der Unterrichtsgruppe

Mundharmonika-Unterricht wird sowohl einzeln als auch in kleinen Gruppen (bis zu 6 Schüler) erteilt. Voraussetzung für eine erfolgreiche Gruppenarbeit ist, dass alle mit derselben Motivation mitarbeiten.

 

Bei Bedarf wird zusätzlich Ensemblespiel angeboten. Voraussetzung dafür ist die erfolgreiche Teilnahme am regulären Mundharmonika-unterricht.

 

Unterrichtsinhalte

Eine methodisch geordnete Melodiensammlung leitet die Schüler an, nach Noten zu musizieren. Die ersten Melodien eines neuen Lernabschittes sind stets mit einer Tabulatur versehen, um das Finden der Töne auf dem Instrument zu erleichtern. Dann folgen Aufgaben ohne Tabulatur, um die Konzentration verstärkt auf die Noten zu lenken. Atemzeichen unterstützen die Steuerung der Atmung.

Sondersammlungen wie z.B. Advents- und Weihnachtslieder sind durchgehend mit einer Tabulatur versehen, damit auch ungeübte Anfänger mit den Noten zurecht kommen.

Selbststudium

Viele Erwachsene erobern sich Instrumente im Selbststudium. Mit einer grundlegenden Einführung geht es oft leichter. Hierfür biete ich Mundharmonika-Workshops und methodische Notensammlungen an. Sollten Sie hierzu Fragen haben, schreiben Sie mir am besten eine e-mail.

Unterrichtsentgelte

Die Unterrichtsgebühren entsprechen denen der anderen Kurse.

Sie können sie unterhalb der Stundentafel einsehen > klick <

Ich freue mich auf Ihre Anfrage.

Weitere Informationen

Themenübersicht Mundharmonika auf dieser Webseite

> Mundharmonika-Unterricht

> Mundharmonika-Noten

 

        > Instrumentenkunde: Mundharmonika

              > Stimmsysteme

                   > diatonische Mundharmonikas in Richterstimmung

                   > diatonische Mundharmonikas in Solostimmung

                   > chromatische Mundharmonikas

 

        > Pflege und Wartung der Mundharmonika <

 

        > Blogsammlung zum Thema Mundharmonika <