Blumenocarina AC von Stein

28.7.2015


Vor ein paar Tagen, genau an meinem Hochzeitstag :-), überreichte mir der Postbote ein Päckchen mit einem wunderschönen Geschenk: Eine mit Blumen verzierte Ocarina in der Stimmung AC.

Hersteller dieses zauberhaften Instruments ist die Firma Stein aus Taiwan. Ocarinamusic (Musikhaus Rotter) pflegt mit dieser Firma seit Jahren Kontakt und bietet in seinem Shop bereits eine große Auswahl der Instrumente von Focalink/Stein an. Im Musikhaus Rotter werden alle Instrumente mit deutschem Lehrmaterial (Grifftabellen, Noten) ausgestattet. Prima Sache!

Intonation

Natürlich habe ich die hübsche Ocarina sofort ausprobiert und mein Spiel mit dem Stimmgerät geprüft. Sie ist einwandfrei auf Grundton c'' gestimmt und lässt sich mit mittlerem, nach oben kontinuierlich ansteigendem Blasdruck spielen.


Wie bei allen Ocarinas ist der Ton sehr biegsam. Die tiefen Töne lassen sich eine große Terz (!) weit ziehen. Daher ist es bei der Gewöhnung an das Instrument wichtig, immer wieder die Intonation zu kontrollieren. Dazu spiele ich am Anfang eine Melodie auf dem elektrischen Klavier an. So habe ich die richtige Tonhöhe im Kopf, wenn ich auf der Okarina starte. Wer diese Möglichkeit nicht hat, behilft sich am besten mit einer Musikaufzeichnung oder einem Stimmgerät.

Je besser man den Blasdruck kennt, mit dem die Okarina richtig intoniert wird, um so besser wird auch die Treffsicherheit. Die korrekte Intonation ist abhängig von guter Gehörschulung und Atemtechnik, sowie der Koordination von Hören und Blasdruckkontrolle.


Stimmlage und Tonraum

Auf der Webseite von Stein wird die Stimmlage dieser Ocarina AC genannt, was soviel bedeutet wie Alt in C-Dur-Stimmung.
Grundton der Okarina ist das c'' = C5.

Der Tonraum reicht von   c'' bis f''' / C5 bis F6
Die Ocarina ist mit dem englischen Kreuzgriffsystem (english crossfingering) vollständig chromatisch spielbar.


Grifftabelle für 6-Loch-Pendant Ocarina englisches Crossfingering
Grifftabelle für 6-Loch-Pendant Ocarina englisches Crossfingering


Klang der Ocarina

Die Ocarina hat einen kräftigen, durchsetzungsfähigen Ton und ist sehr klar.
Die Musikaufnahme ist minimal mit Hall aufgehübscht.

Scarborough Fair Noten mit Tabs für englisches Cross-Fingering
Scarborough Fair Noten mit Tabs für englisches Cross-Fingering

Spielhaltung
Ocarinas haben viele verschiedene Formen, die immer wieder anders in der Hand liegen. Daher experimentere ich jedesmal mit der Spielhaltung, wenn ich eine neue Okarinaform ausprobiere.

Diese Okarina hat einen flachen Boden, auf dem man sie aufstellen kann. So macht sie sich gut als Dekoration im Regal, auf dem Schreibtisch, dem Klavier oder einem anderen Platz, wo man sie schnell greifen und mal eben zwischendurch spielen kann. :-)
Diese spezielle Form der Okarina erlaubt eine Spielhaltung, bei der die Enden beiden kleinen Finger mit natürlicher, entspannt gebogener Haltung unter den waagerechten Boden der Okarina gelegt werden können. Manchmal lege ich auch nur einen kleinen Finger unter den Ocarinaboden; je nach dem, wie es mir gerade am angenehmsten ist.
Wenn ich Melodien spiele, bei denen die Daumen viel in Aktion sind, hebe ich die Ocarina ein wenig an, so dass sie leicht gegen den Mund gestützt ist. Mit dem geraden Boden lehnt die Okarina dann so sicher an den Kleinen Fingern, dass ich alle anderen Finger vom Instrument wegnehmen kann, ohne dass die Okarina anfängt zu kippeln. Die Ringfinger stützen die Okarina bei Bedarf an der Vorderkante. Mit dieser Haltung können die anderen Finger und Daumen schnell und frei beweglich spielen.

 

Die große Mozart-Okarina muß ich anders halten. Deshalb spiele ich sie auch mit einer anderen Daumentechnik, bei der die Daumen stets am Instrument bleiben. Ich passe also die Spielhaltung an Größe, Form und Gewicht des Instruments an.
 

Noten für die englische Pendantocarina

 

Für das "Englisch Crossfingering", also dem von Taylor erfundenem Griffsystem werden im deutschen Sprachraum kaum Noten angeboten.

Das Notenheft für die Blockarina ist auf das Griffsystem mit 4 Löchern abgestimmt. Das kann man verwenden, weil die dort erklärten Griffe auf den 6-Loch-Pendant-Ocarinas genauso gespielt werden. Die nicht angezeigten Daumenlöcher werden auf den Instrumenten mit 6 Löchern die ganze Zeit geschlossen gehalten.

Die Noten von Ocarinaworkshop sind auf das Griffsystem mit großem und kleinem Daumenloch abgestimmt. In der Grifftabellensammlung können Sie sich die kleinen aber doch wichtigen Unterschiede ansehen. Die englischen Notenhefte sind daher nicht so gut geeignet.

Mein Dezember 2014 veröffentlichtes Weihnachtsliederbuch ist wie die Blockarina-Fibel für das 4-Finger-Griffsystem eingerichtet und daher verwendbar. Meine neuen Noten sind mit 6-Finger-Tabs ausgestattet.


Natürlich kann man auch aus ganz normalen Notenheften spielen. Da ich aber immer wieder mal andere Griffsysteme ausprobiere, arbeite ich regelmläßig neues Notenmaterial aus, das mit Tabulaturen versehen ist. Obwohl ich auch ohne Tabulatur nach Noten spielen kann, gibt mir diese kombinierte Notation eine zusätzliche Sicherheit beim Spielen, weil ich bei Bedarf mitten im Spiel einen Griff nachsehen kann, ohne aus den Spielfluss unterbrechen zu müssen.

Inzwischen habe ich eine große Sammlung Noten mit Griffschrift ausgearbeitet. Bei Interesse einfach eine Mail schreiben.

 

Instrumentenfamilie

Mein Instrument gehört zu einer 6-Loch Ocarina Bauserie, in der die Größen von C Piccolo bis C Bass vertreten sind.

6-Loch Ocarinas von Stein bei ocarinamusic
6-Loch Ocarinas von Stein bei ocarinamusic

Sie werden in Kürze im Shop von ocarinamusic zu finden sein.

Resumé

Diese Ocarina ist ein sehr schönes und klangvolles Instrument. Ich habe es sofort ins Herz geschlossen und musiziere darauf sehr gerne.

 


Nachtrag

Dezember 2015

Bezugsquelle

Hans Rotter hat von Stein zahlreiche Okarina-Modelle und Designs in seiner Sammlung. Für den Onlineshop hat er dieses Set ausgewählt:

Tonraum-Übersicht

In der nachfolgenden Grafik kann der Tonraum der verschiedenen Instrumente verglichen werden.
Das von der Bass-Ocarina "BC" bis zur Sopran-Ocarina "SC" reichende Set ist wie die italienischen 10-Loch-Ocarinas für das Ensemblespiel geeignet.
Alle Instrumente sind voll chromatisch spielbar und dadurch vielseitig einsetzbar.
Die Tonraumspanne umfasst eine Dezime.
Das Griffsystem ist bei allen Instrumenten gleich. Daher können sie auch transponierend gespielt werden. Das heißt, man spielt nach Noten und Tabulaturen, die für die C-Ocarinas gesetzt sind, die Musik klingt aber der Ocarina-Stimmung entsprechend in einer anderen Tonart.

Noten für die Pendant Ocarina

aktualisiert im August 2017

 

Inzwischen sind folgende Notenhefte mit Tabs für die 6-Loch Pendant Okarina erhältlich:

 

methodische Sammlung

Heft 1: Methodische Erschließung des Tonraums  f g a b c d

weitere werden folgen

 

thematische Sammlungen

> 90 Lieder für die Advents- und Weihnachtszeit

> 30 Alte Englische Tanzweisen

 

Für weitere Infos bitte die Buchtitel anklicken.

Themenübersicht

Kommentar schreiben

Kommentare: 0