7-Loch Okarinas - Ein Set, das Spaß macht :-)

Die ersten 7-Loch-Okarinas aus dem Haus Ocarinamusic erwarb ich vor einigen Jahren für wenig Geld aus einer Geschäftsauflösung. Es war ein Experiment. Ich wollte wissen, wie sich das 7-Loch-System spielen lässt.

Die Reichweite dieser Instrumente beträgt 1 Oktave. Das reicht für viele Volksweisen. Ein fortgeschrittener Musiker stößt aber schnell an Grenzen, wenn man solo mit nur einem Instrument spielt.

 

Ich entschied mich trotzdem für die Komplettierung dieses Okarinasets, da die 7-Loch-Okarinas aus dem Haus Ocarinamusic sehr gut gestimmt sind.

Meine Überlegungen:

- Die Konzertstimmung ermöglicht die Zusammenstellung eines Ensembles. Dafür könnte man Arrangements erstellen, bei denen die verschiedenen Stimmlagen ineinander greifen und eine Melodie von Okarina zu Okarina weitergegeben wird, wenn sie den Tonraum einer Stimmlage verlässt.

- Für den ersten Einstieg gibt es ausreichend Volks- und Kinder-Lieder, für die der kleine Tonraum genügt.

 

- Im Musikunterricht haben die farbenfrohen Instrumente hohen Aufforderungscharakter.

- Die glasierten Instrumente lassen sich sehr gut hygienisch sauber halten.

- Die robusten, kompakt geformten Instrumente sind beim Transport sehr unkompliziert.

- Ihr Klangcharakter harmoniert mit den 4-Loch-Okarinas (Easy Ocarinas) von Rotter, die ich gerne in der musikalischen Früherziehung mit 5-6Jährigen einsetze.

 

außerdem:

- Die Bass-Instrumente sind deutlich preisgünstiger, als die der 10- und 12-Loch-Serien.

 

In der Musikalischen Früherziehung sind die in Gelb-Orange und in Blautönen leuchtenden "Eier" nicht nur ein Hingucker. Sie sind auch eine wertvolle klangliche Bereicherung.

Wenn der sanfte Klang der größeren Instrumente den Raum erfüllt, sind die Kinder ganz fasziniert und hören gerne zu. Die dunklen Okarinastimmen sind ideal zum Spielen entspannender Melodien, die die Zuhörer ruhig werden lassen.

Die kleinen Instrumente passen mit ihren hellen Stimmen am besten zu fröhlichen Weckrufen und Muntermachern.

 

Diese Instrumente harmonieren sehr gut mit den 4-Loch-Okarinas von ocarinamusic, die mit dem Griffsystem "Easy Ocarina" schon 5-6 Jährigen den Einstieg ins Okarinaspiel ermöglichen.

 

 

Jetzt oder nie ...

Als Hans Rotter nach dem Tod seiner Frau Karin Rotter im Frühjahr diesen Jahres (2017) beschloss, das Ocarinamuskhaus zu schließen, war der Moment gekommen, umgehend die Komplettierung dieses Sets vorzunehmen. Denn infolge der Drosselung der Produktion melden einzelne Musikalienhändler bereits "nicht mehr lieferbar" und "Produktion eingestellt".  In Hans Rotters Shop sind diese Instrumente aber sehr wohl nach wie vor erhältlich. Also wer noch so ein schönes, wohlklingendes Ei haben möchte ...

 

Mir fehlten noch die Bass-Instrumente. Ich war sehr neugierig darauf heraus zu finden, wie sie sich halten und spielen lassen.

Als ich sie dann endlich in den Händen hielt, fand ich meine Erwartungen erfüllt:

Kontrabass-Okarina und Bass-Okarina aus dem Haus Ocarinamusic haben beide einen schönen, warmen und satten Sound.
Die Ansprache ist vom tiefsten bis zum höchsten Ton sehr gut.

Die Skala lässt sich durchgehend mit leichtem bis mittlerem Blasdruck spielen, der nur wenig ansteigt.

Man hat bei jedem Ton für die Intonation Spielraum nach oben und nach unten. Dadurch lässt sich jeder Ton im Ensemble gut anpassen.

 

Meine Hände sind relativ klein. Trotzdem kann ich auch das größte, blaue Ei gut halten und alle Grifflöcher gut schließen. Für Kinderhände ist die Kontrabass-Okarina natürlich zu groß.

Das Set besteht aus:

Stimmlage Grundton Tonraum
 Piccolo C6  B5 - C7
 Sopran G5 Fis5 - G6
 Alt C5 B4 - C6
 Tenor G4 Fis4 - G5
 Bass C4 B3 - C5
Großbass G3 Fis3 - G4

 

In den Produktbeschreibungen von Ocarinamusic findet man Videos mit Soundbeispielen.

Das lineare Griffsystem ...

... ist intuitiv spielbar. So findet man auch ohne Notenkenntnisse bald erste Melodien heraus. Einfach so nach Gehör.

Grifftabelle für 7-Loch-Okarina von Rotter
Grifftabelle für 7-Loch-Okarina von Rotter

Für diejenigen, die in den Griffsystemen von Blockflöte oder Travers-Okarina Zuhause sind, ist es wahrscheinlich etwas gewöhnungsbedürftig, den rechten Daumen in die aufsteigende Tonleiter einzubeziehen. Wenn man langsam spielt, lernt sich die Grifffolge aber ganz gut.

Noten für die 7-Loch Okarina

Der Verlag Ocarinamusic bietet verschiedene Notenhefte mit Tabs an. > zur Auswahl