Probenplan - Orchesterprobe

Es ist sehr wichtig, daß wir nun die verschiedenen im Unterricht erarbeiteten Stimmen zusammenfügen und uns mit dem Gesamtklang vertraut machen. Auch müssen sich die Musikanten daran gewöhnen, daß die Zeichen der Dirigentin nicht mehr ihnen allein gelten und lernen, die für sie wichtigen Zeichen zu erkennen.

Mittwoch 18./25.11.2009 & 2.12.2009

 

Wir nutzen die Stundenplankonstellation zu kleinen Stabspielorchesterproben.

 

Zeitplan für den 18.11.2009:

15:30  Noel kommt wie gewohnt zum Unterricht, bleibt aber ca 15 Minuten länger da.

16:00  Alexander, Klara und Julia kommen zur gewohnten Unterrichtszeit, bleiben aber ca 10 Minuten länger. Alle einstudierten Stücke werden überprüft. Noel begleitet die Gruppe mit der Flöte. Wenn er Zeit hat, darf er auch länger als 15 Minuten bleiben.

16:30 Elise und Emil kommen 15 Minuten früher als sonst. Daraus ergeben sich 25 Minuten für das gemeinsame Musizieren. Wir spielen einmal alle Stücke hintereinander durch und schaun einfach mal, wie es funktioniert.

Lasse und Klara St sind eingeladen, an dieser Probe (ab 16:30) ebenfalls teilzunehmen.

Wenn A, K & J kurz vor 17:00 gegangen sind, entscheiden wir spontan nach Bedarf, wie wir die restliche Unterrichtszeit nutzen.

 

Wenn das gut funktioniert, wird der Zeitplan für die folgenden zwei Wochen ähnlich sein.

 

Die Gesamtprobe ist für alle Musikanten gedacht.

Stabspiele, Percussion, Blockflöten, Klavier (ersetzt durch Keyboard)

Wenn möglich, bitte alle da sein. Sehr wichtig!!!

Isa bitte Keyboard + Ständer mitbringen.

Flötenspieler bitte Notenständer mitbringen.

Das Wichtigste:

Konzentration und Geduld

Dann fluppt es flott! ;-)

Und wir schaffen es, das komplette Programm in 1 Stunde durchzuarbeiten.

Ca 17:30 wird die Probe auf alle Fälle beendet.

 

*

***

*********

Kommentar schreiben

Kommentare: 0